Last-Minute-Sieg! Mamoser-Elf bringt FC Braunau erste Heimniederlage seit 21. April bei

 

In der zehnten Runde der Landesliga West empfing der FC Braunau die Union Raiffeisen Mondsee  und wollte eine Woche nach der ersten Saisonniederlage (in Bad Wimsbach) wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Doch auch die Gästeelf von Trainer Christoph Mamoser hatte sich nach drei Unentschieden in den letzten vier sieglosen Spielen am Samstagnachmittag einiges vorgenommen. Kurz vor Schluss verhinderte der Union-Kapitän eine Nullnummer, bescherte Florian Schmidt den Gästen einen verdienten 1:0-Sieg. Die Braunauer hingegen mussten binnen Wochenfrist die zweite Niederlage einstecken und den eigenen Platz erstmals seit 21. April als Verlierer verlassen.

 

Torloser erster Durchgang

Vor rund 200 Besuchern waren die Mondseer im Grenzlandstadion von Beginn an tonangebend. Die Union spielte gut nach vorne, konnte die ersten Chancen aber nicht nutzen. Während Christoph Chudoba alleine vor dem FCB-Gehäuse an Keeper Stefan Bernbacher scheiterte, setzte Daniel Lettner einen Kopfball neben das Tor. Kurz vor der Pause hätten die heimischen Fans beinahe den Führungstreffer bejubeln dürfen. Nach einem Getümmel zog Ilija Ivic ab, Union-Kapitän Florian Schmidt konnte den Schuss des Torjägers aber blocken. Kurz danach ging es torlos in die Kabinen.

 

Zwei Mondseer Aluminiumtreffer - Entscheidung in Minute 88

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Koidl bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen, verzeichnete die Mamoser-Elf auch in Durchgang zwei mehr Spielanteile. Die Gäste wussten zu gefallen, dicke Chancen konnten die Mondseer aber keine kreieren. In Minute 65 hatte die Union Pech, als ein Chudoba-Freistoß an dire Latte klatschte. Nach 80 Minuten testeten die Gäste erneut die Umrandung des Braunauer Gehäuses - nach einer Ecke setzte Ernst Grundner einen Kopfball an die Stange. Als es bereits nach einer Nullnummer aussah, sorgte der Mondseer Kapitän in Minute 88 für die Entscheidung. Nach einem Corner des kurz zuvor eingewechselten Tobias Reischl war Schmidt mit dem Kopf zur Stelle und fixierte den 1:0-Sieg der Mamoser-Elf.

Christoph Mamoser, Trainer Union Mondsee:
"Auch wenn die Entscheidung spät gefallen ist, war es ein hochverdienter Sieg. Nach den mäßigen Ergebnissen in den vergangenen Wochen hat meine Mannschaft heute eine Reaktion gezeigt, eine starke Performance abgeliefert und drei wichtige Punkte eingefahren".

Tabelle

Unterstützende Partner