FC Braunau lacht nach Derbysieg in Altheim von der Tabellenspitze

 

In der siebenten Runde der Landesliga West empfing der SK Altheim den FC Braunau und wollte im Derby wichtige Punkte einfahren. Die "Roten Teufel" gingen am Freitagabend auch in Führung, ehe das Spiel kippte und der FCB mit 3:1 die Oberhand behielt. Während die Altheimer aus den letzten vier Spielen nur einen Zähler holten, lachen die Mannen von Trainer Roumen Balinski nach dem dritten Sieg in Folge für zumindest 21 Stunden von der Tabellenspitze.

45 torlose Derby-Minuten

Rund 650 Zuschauer gaben im Ernst Buchleitner Stadion diesem Derby einen würdigen Rahmen und bekamen ein erwartet enges und umkämpftes Match zu sehen. Beide Mannschaften waren zunächst bestrebt, hinten gut zu stehen, weshalb die Fans auf den ersten Treffer des Abends lange warten mussten. In Halbzeit eins sprangen lediglich Gelbe Karten für Bastian Mühlbacher bzw. Admir Hodzic heraus, Tore waren bis zur Pause Fehlanzeige, weshalb es mit 0:0 in die Kabinen ging. 

 

Quelle: YouTube

Nico Daskiewicz bringt "Rote Teufel" in Führung - Balinski-Elf dreht Spiel

Acht Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Zauner brandete im Stadion Jubel auf, als Nico Daskiewicz den Ball im Braunauer Gehäuse unterbrachte. Die Klochen-Elf behauptete zunächst die Führung, ehe die Gäste in Minute 65 die Wende einleiteten. Zunächst gelang Robert Paischer der Ausgleich. Fünf Minuten später stach ein Braunauer Joker, als der ebenerst eingewechselte Lucian Stolojescu einen Flankenball einnickte. Nach dem Doppelschlag der Gäste versuchten die "Roten Teufel" vergeblich, das Ruder herumzureißen. In Minute 80 machte die Balinksi-Elf den Deckel drauf. Tom Kreilinger, war es, der die Kugel versenkte und den FC Braunau zum 3:1-Sieg und an die Tabellenspitze schoss. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Während der FCB die Kicker aus Pettenbach empfängt, ist der SK Altheim in Friedburg zu Gast.

 

Tabelle

Unterstützende Partner