FC Braunau findet in Schalchen wieder in die Spur

 

Am Freitagabend durften sich die Fans in der Landesliga West auf das Aufeinandertreffen zwischen dem SV HAI Schalchen und dem FC Braunau freuen. Nach drei Pleiten am Stück fand die Gästeelf von Trainer Roumen Balinski mit einem 1:0-Erfolg wieder in die Spur und schlug mit dem zweiten "Dreier" im Frühjahr das Abstiegsgespenst in die Flucht. Die Schalchener hingegen zogen nach einer Niederlag im Hinspiel auch auf eigenem Platz den Kürzeren und sind nach der zweiten Pleite binnen Wochenfrist von der Abstiegszone nur durch drei Punkte getrennt.

Torloser erster Durchgang

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Hubinger war dem FCB deutlich anzumerken, unbeingt aus der Krise finden zu wollen. Vor rund 800 Besuchern war die Balinski-Elf in der HAI Arena die aktivere Mannschaft und kreierte auch einige Chancen, die Braunauer brachten die Ball aber nicht im Gehäuse der Heimischen unter. De Fans warteten bis zur Pause vergeblich auf einen Treffer, ging es torlos in die Kabinen.

Ivic schießt Gäste zum Derbysieg

Auch nach Wiederbeginn war das Derby umkämpft, doch auch im zweiten Durchgang wollte der Ball den Weg ins Tor zunächst nicht finden. Nach 65 Minuten war es aber so weit,  als Goalgetter Ilija Ivic ins Schwarze taf und mit seinem 13. Saisontreffer den FCB in Front brachte. Die Heimelf von  Coach Robert Pessentheiner war fortan bemüht, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, der Aufsteiger lief dem Rückstand jedoch vergeblich hinterher. Die Braunauer brachten den knappen Vorsprung ins Ziel und feierten einen 1:0-Derbysieg. Der SV Schalchen muss in der kommenden Woche zwei Mal in der Fremde antreten - am Dienstag im "Sechs-Punkte-Spiel" in Altheim und am nächsten Samstag in Sattledt. Die Balinski-Elf empfängt am Freitag die Kicker aus Schwanenstadt.

Tabelle

Unterstützende Partner