FC Braunau feiert gegen 10 Vorchdorfer glücklichen Auswärtssieg

 

In der dritten Runde der Landesliga West empfing die ASKÖ Schachner Vorchdorf den FC Braunau. Am Samstagnachmittag waren beide Mannschaften bestrebt, den ersten "Dreier" einzufahren, aber nur die Gästeelf von Trainer Roumen Balinski konnte dieses Vorhaben realisieren und mit dem nötigen Quäntchen Glück einen 1:0-Sieg feiern. Die Vorchdorfer hingegen verloren nicht nur das Match, sondern auch Okan Elgit, der mit Rot vom Platz flog. Zudem ergatterte die ASKÖ bislang nur einen einzigen Punkt und weiß in der Tabelle lediglich das Schlusslicht aus Esternberg hinter sich.

 

Engagierte Vorchdorfer verwerten Chancen nicht

Von Beginn an war die Heimelf von Coach Harald Aitzetmüller die aktivere Mannschaft. Die Hausherren ließen den Ball laufen und spielten vort rund 200 Besuchern gut nach vorne. Die Vorchdorfer bestimmten in Halbzeit eins über weite Strecken das Geschehen und kreierten auch einige Chancen, an deren Verwertung haperte es jedoch. In Minute 40 hatte die ASKÖ zudem Pech, als der Ball an die Stange klatschte. Kurz danach ging es mit einem für die Gäste glücklichen 0:0 in die Pause.

 

Entscheidung in Minute 72 - Elgit sieht Rot

Nach der schwachen Vorstellung in Halbzeit eins fand die Balinski-Elf nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Smolinski besser ins Spiel und gestaltete das Match in den zweiten 45 Minuten ausgeglichen. Nachdem Ilija Ivic eine dicke Braunauer Chance vergeben hatte, traf der Angreifer in Minute 72 ins Schwarze. Nach einer Hereingabe des aufgerückten Linksverteidigers Dimitrije Kostic strand Ivic goldrichtig und drückte das Leder aus kurzer Distanz in die Maschen. Kurz danach beging Okan Elgit ein Foul, bei der darauffolgenden Rudelbildung zückte der Unparteiische Rot und stellte den Vorchdorfer vom Platz. Der FCB wusste die Überzahl zu nutzen, konnte den einen oder anderen Matchball aber nicht verwerten. Mit dem Mute der Verzweiflung setzten die zehn Vorchdorfer zu einer Schlussoffensive an und hätten beinahe den Kopf aus der Schlinge gezogen. Gästegoalie Stefan Bernbacher machte eine Top-Chance jedoch zunichte und hielt seinen Kasten sauber. Kurz danach war Schluss und der erste Braunauer Saisonsieg amtlich.

Wolfgang Bernbacher, Sektionsleiter FC Braunau:
"Die Leistung war nicht berauschend, aber das Ergebnis hat gepasst. Wir freuen uns über den ersten Saisonsieg, wenngleich dieser überaus glücklich zustandegekommen ist. Aber wir haben bereits fünf Punkte gesammelt, sind in dieser Saison noch ungeschlagen und können darauf aufbauen".

Tabelle

Unterstützende Partner