FCB gewinnt schweres Spiel in Bad Wimsbach

Der SK Bad Wimsbach 1933 empfing zur dritten Runde in der Landesliga West den FC Braunau.

Bad Wimsbach konnte vorige Woche den ersten Sieg in dieser Saison einfahren und wollte in dieser Runde gegen den FC Braunau wieder Punkte auf ihrem Zählerkonto verbuchen. Nach 90 Minuten und Toren von Stanisavljevic, Forst und zweimal Kujovic konnten sich die Braunauer mit einem knappen Sieg durchsetzen. Braunauer Abwehrfehler bringen Wimsbach in Führung Nach nur neun Minuten konnten die Männer von Trainer Brummayer zum ersten Mal jubeln. Nach einer Reihe von Fehlern in der Braunauer Abwehrkette, stellte Mittelfeldmann Lukas Kamesberger die schnelle Wimsbacher Führung her. 3 Tore innerhalb sieben Minuten Keineswegs geschockt vom Gegentreffer spielte der FC Braunau weiterhin offensiv nach vorne und konnte den Ausgleich erzielen. Nach einem Foulspiel legte sich Mirza Kujovic die Kugel zu einem Freistoß zurecht und zirkelte den Ball ins Tor. Keine Chance für Wimsbach Keeper Pilz, da der Ball abgefälscht war. Nur zwei Minuten später wieder die Führung für den SK Wimsbach. Die Braunauer Defensive bringt den Ball nicht aus dem Strafraum und zum zweiten Mal an diesem Tag nützt Lukas Kamesberger diese Chance und trifft für seine Mannschaft. Keine fünf Minuten später der erneute Ausgleich für den FC Braunau. Nach einer schönen Ballstafette im Mittelfeld und einer Flanke von Kujovic lauert Stanisavljevic im Strafraum und schiebt ein. Braunau geht erstmals in Führung Zirka 25 Minuten sind in Halbzeit zwei gespielt, da erzielen die Braunauer die Führung. Nach einem Pass von Stolojescu auf Forst, lässt dieser Torhüter Pilz keine Chance und zirkelt den Ball ins lange Eck.

Schlussphase hat es in sich

In der 86. Minute muss Wimsbachs Ecklbauer nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot unter die Dusche. Mit einem Mann weniger am Platz kassierte man in Minute 90 durch Mirza Kujovic das 2:4. Als alle auf den Schlusspfiff warteten konnte Bad Wimsbach Stürmer Gruber nochmals für Spannung sorgen, als er mit einem sehenswerten Treffer das 3:4 erzielte. In der letzten Minute wurde dann nach einer Unsportlichkeit auch noch Braunaus Forst mit der Ampelkarte vom Feld verwiesen.

Stimmen zum Spiel: Manfred Rothböck, Obmann FC Braunau:

"Aus meiner Sicht ein verdienter Sieg für den FC Braunau. Die Tore die wir bekommen haben passierten aufgrund unserer Unsicherheit in der Defensive."

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner