FCB geht mit Heimniederlage in die Winterpause

m dreizehnten Spieltag in der Landesliga West kam es in der letzten Runde zum direkten Aufeinandertreffen zwischen dem FC Braunau und dem FC Daxl Andorf. Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Duell über neunzig Minuten, welches die Petrov-Elf am Ende für sich entscheiden konnte.

Der FC Andorf überwintert nach diesem Sieg auf Platz acht in der Tabelle, dicht gefolgt vom FC Braunau, welcher nach dieser Niederlage einen Platz hinter den Pramtalkickern rangiert. Petrov und Jurcic sorgen für 1:1 zur Pause Die Gäste aus Andorf kamen etwas besser in das Spiel als die Hausherren aus Braunau und konnten mit der ersten wirklich guten Chance auch gleich in Führung gehen. Spielertrainer Petrov wurde ideal bedient, scheiterte jedoch bei seinem ersten Schussversuch an Torhüter Bernbacher, der die Kugel abklatschen ließ und den Abpraller drückte Petrov über die Linie. Grund zum Jubeln gab es lediglich 120 Sekunden, denn auf der anderen Seite ließ Jurcic den Gastgeber jubeln. Nach einem Foul, entschied Schiedsrichter Puskaric auf Strafstoß, welchen der zuvor genannte Jurcic verwandeln konnte.

Mit dem Ausgleichtreffer übernahm die Aigner-Elf das Kommando im Mittelfeld und hatte nun mehr vom Spiel. Noch im ersten Spielabschnitt sorgte eine Szene für Gesprächsstoff. Nach einem Andorfer-Angriff, war die Hand eines Braunauers im Spiel, wo die Petrov-Elf gerne einen Elferpfiff gehört hätte, doch die Pfeife von Schiedsrichter Puskaric blieb stumm und so ging es mit einem 1:1 in die Pause. Andorf feiert 3:1-Auswärtserfolg in Braunau Gleich zu Beginn in Halbzeit zwei übernahm der Gastgeber das Kommando und spielte sich immer wieder in die Nähe des Strafraums der Andorfer. doch der Defensivverbund rund um Patrick Indinger ließ nichts zu und verhinderte jede Möglichkeit der Braunauer. In der 59.Minute jubelten dann erneut die Gäste. Nach einem Konter wurde erneut Petrov ideal bedient, dieser ließ seinen Gegenspieler keine Chance und schob die Kugel zum 2:1 über die Linie. Danach ging es munter hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten, doch jubeln sollten an diesem Nachmittag nur noch die Pramtalkicker aus Andorf. Diesmal konnte nach einem Konter Stephan Schustereder in Szene gesetzt werden, welcher die Kugel eiskalt über die Linie bugsierte.

Stimme zum Spiel: Friedrich Glechner, Sektionsleiter FC Daxl Andorf:

"Wenn man die gesamten neunzig Minuten betrachtet, geht der Sieg auf alle Fälle in Ordnung. Wir wollten den vollen Erfolg einfach mehr als die Hausherren und konnten uns nach der herben Schlappe in der Vorwoche nochmals belohnen. Ein großes Lob an unsere Defensive, welche heute wirklich alles zunichte machte, was gefährlich hätte werden können."

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner