FCB fährt ersten Heimsieg ein

FCB fährt ersten Heimsieg ein

Im ersten Derby zwischen Braunau und Schalchen in der LL-West behielt der FCB verdient die Oberhand. 500 Zuschauer im Grenzlandstadion sahen ein interessantes Derby in dem Braunau in den der Anfangsphase drei hundertprozentige Chancen durch Jurcic ,Ecker und Kujovic fahrlässig vergaben. So kam es auch das der SV Schalchen aus dem nichts die Führung in der 18. Minute durch Friedl Andreas erzielte. Wenige Minuten später eine weitere gute Möglichkeit für Schalchen sogar mit zwei Toren in Führung zu gehen.

Zunic erlöste die Braunauer mit Bombe aus 25 Metern

Jetzt waren es die Braunauer die den Druck erhöhten und weitere gute Einschussmöglichkeiten vorfanden.Robert Paischer hatte Pech mit einem Fallrückzieher an die Latte und Raphael Ecker tauchte immer wieder gefährlich vor dem Schalchner Gehäuse auf. In Minute 41 konnte Danijel Zunic mit einem Bombenschuss aus 25 Metern den verdienten Ausgleich erzielen das auch den Pausenstand bedeutete.

Zweite Halbzeit geht klar an Braunau

Die zweite Halbzeit begann wie die erste geendet hatte mit viel Druck in Richtung Schalchner Tor und so kam Kressimir Jurcic nach einem Traumpass alleine vor dem Schalchner Tor an den Ball und konnte in souveräner Manier die verdiente Führung erzielen. Schalchen gab in keinster Weise das Spiel verloren und war im Konterspiel weiterhin sehr gefährlich, die den Braunauern Räume öffnete die aber nicht mehr in Tore Mirza Kujovic in Minute 89 an die Stange umgesetzt werden konnten. So blieb es beim verdiente Sieg des FCB der sich mit diesem Sieg unter den ersten vier in der Tabelle plaziert hat  

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner