FC Braunau setzt Siegesserie gegen "Sauwaldveilchen" fort

In der sechsten Runde der Landesliga West trafen in der Begegnung zwischen dem FC Braunau und der Union Handy Shop Esternberg zwei Mannschaften aufeinander, die in den letzten Spielen Erfolgserlebnisse verzeichneten. Am Freitagabend konnte aber nur die Heimelf von Coach Edgar Pay ihr Vorhaben realisieren und mit einem knappen 1:0-Erfolg den dritten Sieg in Serie feiern. Zudem ist der FCB seit 270 Minuten ohne Gegentor. Die "Sauwaldveilchen" hingegen mussten nach einer letztwöchigen Absage im dritten Auswärtsspiel in der Fremde den Platz erstmals als Verlierer verlassen.

 

Torlose erste Halbzeit

Fünf Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Steinbichler fanden die Gäste durch Sebastian Bauer die erste Chance im Spiel vor, FCB-Schlussmann Stefan Bernbacher hielt mit einer glänzenden Fußabwehr seinen Kasten aber sauber. In der Folge übernahm die Pay-Elf zusehends das Kommando und kombinierte sich immer wieder gut nach vorne. Die Braunauer waren knapp am Führungstreffer dran, zwei Stanglpässe fanden aber keinen Abnehmer. Einmal hatten die heimischen Fans unter den rund 300 Besuchern den Torschrei schon auf den Lippen, nach einer präzisen Flanke von Philipp Rabmaier setzte Franck Matondo einen Kopfball jedoch über das Gehäuse. So ging es torlos in die Kabinen.

 

Entscheidung in Minute 65

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer im Grenzlandstadion ein interessantes Match zu sehen. Die Hausherren waren optisch überlegen, die "Sauwaldveilchen" waren aber stets gefährlich und setzten immer wieder Nadelstiche. Nach 65 Minuten zappelte der Ball dann in den Maschen, als Rene Kienberger von Devid Stanisavljevic ideal freigespielt wurde, der rechte Braunauer Flügel vor Gästegoalie Sebastian Gruber an den Ball kam und den FCB in Führung brachte. In der Folge behielt die Pay-Elf die Zügel in den Händen, das Spiel stand jedoch auf Messers Schneide und blieb bis zum Schluss spannend. So trafen die Braunauer - durch Stanisavljevic - als auch die Gäste jeweils nur das Aluminium. Die Heimischen hätten den Sack zumachen können, als Tobias Laimer alleine auf das Tor zulief, der Linienrichter hob jedoch die Fahne, sodass der Unparteiische den Kapitän zurückpfiff. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr, konnte der FC Braunau mit einem knappen 1.0-Erfolg den dritten Sieg in Serie feiern.

Edgar Pay, Trainer FC Braunau:

"Wir freuen uns, dass wir nach einem klassischen Fehlstart in die Spur finden und eine Siegesserie starten konnten. Aktuell läuft es ausgezeichnet und wollen in den beiden kommenden Heimspielen, gegen Neumarkt und Eferding, unser Punktekonto ordentlich aufstocken".

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner