FC Braunau gewinnt mit 7:2 gegen Pettenbach

In der 13. Runde der Landesliga West empfing der FC Braunau im eigenen Stadion die Mannschaft der Union Pettenbach. Mit dem schnellsten Tor in der Braunauer Vereinsgeschichte, welches in diesem Spiel nur 36 Sekunden auf sich warten ließ, konnte die Truppe von Kurt Aigner bereits früh den Grundstein für den dritten Sieg in Folge legen. Nach neunzig Minuten und beim Spielstand von 7:2, beendete Schiedsrichter Steinbichler diese Begegnung. Braunauer mit schnellstem Tor in der Vereinsgeschichte Nach nur 36 Sekunden konnten die Hausherren bereits in Führung gehen. Nach einer Pettenbacher Unachtsamkeit und einem schön gespielten Angriff über einige Station konnte Kresimir Jurcic Pettenbach-Keeper Langeder zur frühen Braunauer-Führung bezwingen. Nachdem Alexander Meister die beste Pettenbacher Chance in den Anfangsminuten vergab, erhöhte der Gastgeber durch Lucian Stolojescu bereits in der 13. Minute auf 2:0. Nur 6. Minute später versenkte Nikolaus Obermaier, nach einem Eckball, den Ball per Kopf im Tor von Braunau-Keeper Bernbacher. Nach diesem Anschlusstreffer konnten die Pettenbach besser am Spielgeschehen teilnehmen und versuchten mehr offensive Akzente für das Spiel zu setzen. In dieser Phase schlugen die Heimischen durch Devid Stanisavljevic eiskalt zu und erhöhten zum 3:1-Pausenstand. 5 Tore in den zweiten 45 Minuten Keine 5 Minuten war das Spiel in der zweiten Halbzeitalt, als Lucian Stolojescu, mit seinem zweitem Treffer an diesem Tag, auf 4:1 erhöhte. Während die Pettenbacher vom schnellen Gegentreffer geschockt wirkten, lauerte Devid Stanisavljevic im Strafraum der Gäste und vollendete einen Querpass zum zwischenzeitlichen 5:1. Die beste Chancen für die Gäste hatte Nikolaus Obermair, brachte jedoch den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. Im Gegenzug verwandelte Lucian Stolojescu einen Freistoß im Tor von Gästetorhüter Langeder. Danach bekamen die Braunauer noch einen Elfmeter zugesprochen, welchen Torhüter Langeder entschärfen konnte. Für die Waldhör-Elf konnte sich in Minute 83. Christian Achleitner in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt zum 7:2 setzte ebenfalls mit seinem dritten Treffer an diesem Tag, Devid Stanisavljevic. 

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner