Erster Punktegewinn der Saison

Am Samstag kam es in der 16.Runde der Landesliga West zum Aufeinandertreffen des FC Braunau und dem TSV Raiffeisen Utzenaich. Trotz schwer bespielbaren Grün, waren es gerade in den Anfangsminuten die Hausherren, welche das Geschehen kontrollierten und auch verdient in Führung gehen konnte. Im zweiten Spielabschnitt kassierte Braunaus-Schlussmann Bernbacher die rote Karte und so gelang den Gästen der Ausgleichtreffer. Nach neunzig Minuten teilen sich die Mannschaften die Punkte. Hausherren mit besserem Start und der Führung Die Pay-Elf fand den bessren Start in diese Partie und war von Anfang an gefährlich, hatten jedoch Pech, da nach nur wenigen Minuten das Alumnium den ersten Treffer verhinderte und ansonsten Utzenaich-Torhüter Riepl die Chancen zu nichte machte. Nach rund 15 Minuten nahmen auch die Gäste aus Utzenaich an der Partie teil und so lieferte man sich einen offenen Schlagabtausch, bei welchem die Heimischen in Minute 35 zuschlagen konnten. Nach einem missglückten Utzenaicher-Eckball, schalteten die Braunauer blitzschnell um und nach einem Kujovic-Querpass, vollendete Torjäger Franck Matondo. Goalie Bernbacher sieht Rot und Utzenaich trifft zum Ausgleich Nur wenige Minuten waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, da entschärfte Braunaus-Bernbacher einen Schuss von Matthias Eibelhuber. Nur wenige Augenblicke nach dieser starken Parade, stand Bernbacher erneut im Mittelpunkt. Nach einem Zuckerpass in die Schnittstelle der Braunauer-Hintermannschaft, marschierte Alfons Fischer alleine auf den Braunauer-Schlussmann zu und wurde von den Beinen geholt. Schiedsrichter Wittmann zeigte dem Schlussmann die rote Karte und so kam Ersatztorhüter Wurhofer zu seinem Einsatz. Den Elfmeter ließ sich der gefoulte nicht nehmen und verwandelte zum 1:1. Trotz Überzahl wollte der Brunninger-Elf in den restlichen 25 Minuten kein weiterer Treffer gelingen und so blieb nach neunzig Minuten beim Remis von 1:1. Stimmen zum Spiel: Edgar Pay, Trainer FC Braunau: "Vor dem Spiel wäre mir ein Punkt auf alle Fälle zu wenig gewesen, aber nach neunzig Minuten muss man mit dem Punktgewinn, in Unterzahl, zufrieden sein. Wir waren im ersten Spielabschnitt die bessere Mannschaft und hatten Chancen auf das 2:0, doch wir brachten die Kugel nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Die Gäste aus Utzenaich waren bemüht und man merkte, diese Mannschaft hat sich noch nicht aufgegeben."

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner