Erneute Niederlage des FC Braunau

Zum direkten Aufeinandertreffen in der 15.Runde der Landesliga West zwischen der Union Handy Shop Esternberg und dem FC Braunau bekamen die rund 300 Zuseher ein Schützenfest der Hausherren zu bestaunen. Mit einem Blitzstart nach nur 180 Sekunden sorgte die Aschenberger-Elf in Spielhälfte zwei binnen dreizehn Minuten für die Treffer zwei, drei und vier und sichert sich somit den nächsten vollen Erfolg. Die Gäste aus Braunau kommen nicht wirklich in Fahrt und warten im Frühjahr noch auf den ersten Punktgewinn. Szmek mit der Führung nach nur 180 Sekunden Das Spiel war noch keine fünf Minuten alt, da jubelten die Heimischen bereits über ihren ersten Treffer. Nach einem Lochpass auf Radek Szmek, ließ sich dieser nicht zweimal bitten und bugsierte die Kugel zum 1:0 über die Linie. Trotz der frühen Führung verlor das Spiel etwas an Fahrt und es sollten keine wirklich zwingenden Torchancen mehr herausgespielt werden können. So ging es nach rund 45 gespielten Minuten mit dem knappen 1:0 in die Kabinen. Krivec und Fuchs sorgen für 4:0-Endstand Die zweite Halbzeit ähnelte der Ersten und so dauerte es abermals keine zehn Minuten bis die Aschenberger-Elf auf 2:0 stellen konnte. Nach einer schönen Ballstaffette bediente Szmek Krivec und dieser verwertete zum 2:0. Angetrieben vom Zwei-Tore-Vorsprung übernahmen die Sauwaldveilchen das Kommando der Partie und schlugen binnen acht Minuten gleich doppelt zu. In Minute 58 konnte sich Kapitän Mario Fuchs feiern lassen, ehe Roland Krivec mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf 4:0 stellte. Braunau hatte kurz vor Schluss noch eine gute Möglickeit, jedoch sollte an diesem Nachmittag nicht wirklich viel gelingen und so vergab man auch diese Chance. Der Gastgeber hatte ebenfalls noch die ein oder andere Gelgenheit, doch Braunau-Schlussmann Bernbacher konnte diese zunichte machen. 

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner