Verdienter 5:1 Sieg gegen SV Bad Goisern

Der vor der vierten Runde der Landesliga West auf dem siebenten Tabellenplatz liegende FC Braunau, bat das Tabellenschlusslicht aus Bad Goisern zum direkten Kräftemessen in das Braunauer Grenzlandstadion. Trotz eines starken Beginn der Hausherren, gingen die Gäste in Minute 17 in Führung. Keineswegs geschockt agierte die Aigner-Elf munter nach vorne weiter und erzielte noch in Halbzeit eins die Treffer 1 und 2. In den zweiten 45 Minute machte der Gastgeber alles klar und feierte am Ende einen unangefochtenen 5:1-Heimsieg.

Gäste dank Traumtor in Front

Die Aigner-Elf erwischte den besseren Start und agierte ab der ersten Minute an, gefährlich nach vorne. In dieser starken Anfangsphase verbuchten die Hausherren auch gleich zwei gute Möglichkeiten, jedoch brachten Kujovic und Laimer die Kugel nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Mit Fortdauer des Spiels nahmen auch die Goiserer immer besser am Spiel teil und versenkten in Minute 17 die Kugel im Gehäuse von Braunau-Keeper Wurhofer, welcher heute anstatt des angeschlagenen Stammtorhüter Bernbacher, den Kasten der Braunauer hütete. Nach einem Angriff der Gäste, klärte die Hintermannschaft des Gastgebers zu kurz und Alexander Eisl, fasste sich ein hämmerte das Leder unhaltbar in den Winkel.

Stolojescu und Blakaj drehen die Partie Die Hausherren ließen sich trotz des Gegentreffers nicht verunsichern und nützten eine ihrer Chancen bereits in der 24. Minute zum Ausgleich. Nach einem herrlichen Pass von Jurcic auf den in die Schnittstelle laufenden Stolojescu, welcher die Kugel unhaltbar zum 1:1 in die Maschen hämmerte. Als man in Braunau bereits mit dem Pausenpfiff rechnete, sorgte Valdrin Blakaj, mit einem gefühlvollen Schuss neben den Pfosten für das 2:1. Braunau feiert am Ende 5:1-Heimsieg Die Aigner-Elf war auch in Halbzeit zwei stets bemüht die Führung auszubauen und spielte munter weiter nach vorne. Auf die Goiserer-Defensive kam an diesem Spieltag einiges an Arbeit zu und versuchte bis zuletzt den Druck stand zu halten. Doch bereits in Minute 51 und 59, sorgten Jurcic und Platzer für die Treffer drei und vier. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte in der 72. Minute Devid Stanisavljevic und stellte mit dem Treffer zum 5:1 den Endstand her.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Bernbacher, Sektionsleiter FC Braunau: "Ich glaube am Ende geht dieser Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Wir hatten noch weitere Chancen, doch sind mit diesem Ergebnis natürlich mehr als zufrieden. Wir sind mit dem Saisonstart zufrieden und werden uns nun auf das anstehende Derby gegen den SK Altheim dementsprechend gut vorbereiten."

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner