FCB behält auch im vierten Spiel weisse Weste

Die noch ungeschlagenen Braunauer empfingen zur 4. Runde in der Landesliga West das Tabellenschlusslicht aus Neumarkt. Nachdem der SV Ritterbräu Neumarkt/P. bis zur 80. Minute noch in Führung lag und viele mit dem ersten Punkterfolg rechneten drehte Braunau-Stürmer Mirza Kujovic so richtig auf und krönte seine bärenstarke Leistung mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von zehn Minuten.

Die Braunauer feierten nach neunzig Minuten einen 4:2 Erfolg und bleiben auch im vierten Spiel dieser Saison ungeschlagen.

3 Tore innerhalb 11 Minuten Der FC Braunau startete nach Maß und konnte bereits nach vier Minuten in Führung gehen, als nach einem schönen Stangelpass von Stolojescu Stürmer Kresimir Jurcic in der Mitte lauerte und den Ball über die Linie schob. Keine sechzig Sekunden später der Ausgleich für die Neumarkter, als sich Viorel Nicolae aus über 35 Meter ein Herz fasste und den Ball in die Maschen hämmerte. Nur sechs Minuten später, gingen die Männer von Peter Erlach in Führung, als nach einem Rückpass die Kommunikation zwischen Torhüter Bernbacher und Verteidiger Paischer nicht funktionierte und dieser den Ball im eigenen Gehäuse unterbrachte. Danach sahen die zahlreichen Zuseher ein attraktives Landesligaspiel mit Braunauer Offensivbemühungen die jedoch ohne Torerfolg blieben, da man am überragenden Neumarkt-Torhüter Michael Veroner scheiterte.

Ausgeglichene zweite Halbzeit

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Der SV Ritterbräu Neumarkt/P. machte es aufgrund einer fehlerfreien Abwehrleistung dem FC Braunau nicht einfach. Viele Fouls und einige Unsportlichkeiten sorgten für eine zerfahrene zweite Halbzeit. Braunau konnte jedoch das Spiel bestimmen und öffnete, aufgrund der offensiven Ausrichtung, den Neumarktern Platz zum Kontern. Kujovic Hattrick sorgte für die Entscheidung Als die Braunauer nun alles in die Offensive warfen um die erste Niederlage in dieser Saison zu verhindern, kamen die Männer von Peter Erlach immer wieder zu Konterchancen, welche jedoch leichtfertig vergeben wurden. Als man in Neumarkt schon mit dem ersten Punkterfolg in dieser Saison rechnete, drehte Braunau-Stürmer Kujovic das Spiel im Alleingang. Mit einem lupenreinen Hattrick, innerhalb von elf Minuten, sorgte er für einen nicht unverdienten 4:2 Heimerfolg des FC Braunaus.

Stimmen zum Spiel: Wolfgang Bernbacher, Sektionsleiter FC Braunau:

"Auf alle Fälle ein verdienter Sieg auch wenn er sehr hart erkämpft war. Die Situation war in den Schlussminuten sehr angespannt, doch dank einer tollen Leistung unserer Mannschaft und einem überragend spielenden Kujovic konnten wir das Spiel noch gewinnen."

Peter Erlach, Trainer SV Ritterbräu Neumarkt/P.:

"Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Wir brauchen noch Geduld. Wenn ich meine Spieler Woche für Woche kämpfen sehe, weiß ich, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis wir die ersten Punkte einfahren können. Wir hätten aufgrund der Konterchancen sicherlich die Möglichkeit gehabt das Spiel zugunsten für uns zu entscheiden."

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner