1:1! SK Schärding stoppt Braunauer Siegesserie

Matchballsponsoren:http://assets.sta.io/site_media/u/lo/2017/06/08/logo-putscher-buchleitner.png

http://www.fsbondtec.at/wp-content/uploads/HPaktuellesBild-e1455796723632.png

 

 

Der FC Braunau empfing am Freitagabend vor heimischem Publikum den SK Waizenauer Schärding. Nach drei Siegen am Stück wollte der FCB in der Landesliga West seinen Lauf fortsetzen. Die Balinski-Elf ging auch früh in Führung, musste sich am Ende jedoch mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Die Gästeelf von Coach Roland Hofpointner konnte sechs Tage nach dem ersten Saisonsieg (gegen Mondsee) einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen.

Braunau mit früher Führung - Ebner gleicht aus

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Stangl fanden dier Hausherren gut ins Spiel und in den ersten Minuten auch zwei guten Chancen vor, Ilija Ivic und Devid Stanisavljevic konnten diese aber nicht verwerten. In Minute zehn durften die heimischen Fans unter den rund 300 Besuchern im Grenzlandstadion aber den Führungstreffer bejubeln, als Ivic nach einer Ecke von Tobias Laimer mit dem Kopf zur Stelle war. Wenig später zog sich Stanisavljevic eine Wadenzerrung zu, musste ausgewechelt und durch Izudin Delic ersetzt werden. Das Fehlen des Kreativspielers machte sich bemerkbar, ging beim FCB in der Folge der Spielfluss verloren. Die Gäste wussten dies zu nutzen und glichen nach einer halben Stunde aus. Nach einer Balleroberung und einem Gegenstoß über die linke Seite nickte Michael Ebner einen Flankenball zum 1:1-Pausenstand ein.

Keine Tore in Halbzeit zwei - Stolojescu sieht nach dem Schlusspfiff Rot

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein über weite Strecken ausgeglichnes Spiel zu sehen, hüben wie drüben konnten aber kaum klare Chancen kreiert werden. Bei der besten Gelegenheit der Gäste parierte FCB-Schlussmann Stefan Bernbacher einen gefährlichen Distanzschuss. Kurz vor dem Ende hätten die Braunauer ihre Siegesserie fortsetzen können, nach einem gut vorgetragenen Angriff fand der letzte Pass jedoch keinen Abnehmer, sodass es beim 1;1 blieb. Aufregung im Grenzlandstadion nach dem Schlusspfiff, als der eingewechselte Braunauer Lucian Stolojescu nach einem Rempler Rot sah.

Roumen Balinski, Trainer FC Braunau:
"Wir haben gut begonnen und sind auch in Führung gegangen, haben nach der Verletzung von Stanisavljevic aber den Faden verloren. Die Schärding waren aggressiv und laufstark, demzufolge geht das Unentschieden auch in Ordnung".

FC Braunau auf Facebook

Tabelle

Unterstützende Partner